umbrella
´;
Ich wache links von dir auf

Der jährliche Mittelaltermarkt fand statt und noch unter der Dusche dachte ich mir, dieses Jahr wird nichts passieren, nein, ganz egal was du tust, dieses Jahr wird keine Orgie im Zuber stattfinden, du wirst auch nicht besoffen im Zelt der Schwertkämpfer übernachten... nein, dieses Jahr ist es ruhig. Um 2.00 Uhr bist du wieder Zuhause.
Und auch dieses Jahr sollte es ganz anders kommen!
Das nächste Jahr bin ich so klug, mich darauf vorzubereiten, falls ja doch etwas geschehen könnte, was bei dieser Veranstaltung doch eher wahrscheinlich zu sein scheint *g*.

Ich kam an, traf James und Sarah die aufgestylt waren wie die Gothic-Cyber-Bitches aus dem X-tra-X-Katalog: Plateustiefel, hautenge Röcke und Rasta-Haarteile, dazu passender Nagellack in derselben Farbe wie die Strähnen und übermäßig geschminkt. James sah sehr tuntig aber heiss aus *lach*. Leider hatte er sich passend zum Outfit auch eine mächtige Portion Arrogannz zugelegt. Ich wollte Met, sie wollten Essen gehen, also trennten sich unsere Wege leider ziemlich schnell wieder.
Tja, wenn ich an den Markt vor einem Jahr denke als James und ich uns 12 Stunden durchgehend betrunken hatten und Plödsinn machten... er ist verändert, definitiv und jedes Mal wenn es mir wieder auffält ächzt mir das Herz...

Ich traf T. und M. und meinen Ex P. mit dem ich dann Met holen ging. Nach zwei großen Gläsern war ich ziemlich betrunken. Nach dreien mächtig. Ich trag meinen anderen Ex E. mit dem ich mich super unterhielt, da er inzwischen auch zum Zocker mutiert ist. Wir lehnten an der Met-Bar, betrachteten das Geschehen und seufzten synchron: "Ich weiß schon, wieso ich niht mehr aus dem Haus gehe." *g*

Als der Met mich wirklich umgehauen hatte, torkelte ich nur noch hierhin und dorthin, von Bekannten und Freunden mitgezerrt, übergab mich irgendwann über einem Baumstamm und torkelte weiter.
Ich wollte eine Freundin eigentlich auf die Toilette begleiten, als ich über einen kleinen Hund fast stolperte der auf dem Boden herumwuselte. Ich war hin und weg und total entzückt von dem Tier, das sich auch von mir streicheln ließ. "Ich warte hier.", sagte ich zu M., setzt mich auf den Boden und spielte mit dem Tier und unterhielt mich mit dessen Besitzer, ein älterer Hippie-Rasta-Typ der da mit seinen Kumpels saß und recht freundlich war.
Nach einer Weile meinten sie sie wollen noch in die Sonderbar rüber, ob ich denn mitkäme. Gesagt getan.

Wir chillten uns an den runden Tisch weiter hinten in der Bar, neben der kleinen Tanzfläche und ich zog genüßlich an meiner Kippe, als mir der junge Typ auffiel, groß, schlank, längeres schwarz-gelocktes Haar, welches er zusammengebunden hatte, der zur Musik tänzelte, halb schwankend... das wirkte ein wenig tapsig und ungeschickt und verdammt niedlich.
Er erblickte mich, kam zu uns rüber, sah mich an und setzt sich neben mich auf den Stuhl. Mir fiel sein Tatoo auf das er auf dem Arm trug, welches echt hammer gestochen war! Ich weiß nicht mehr was wir laberten, aber er war dann auch bald wieder weg.
Als er sich nach einer Weile dann doch wieder neben mir plazierte, verzogen sich die Hippies ein wenig weiter nach vor in die Bar. Mir war das egal, ich unterhielt mich mit dem Typen der seeehr meinem Typ entsprach *rrrrr* und das Gespräch dauerte nicht allzu lange bis klar war, was weiter geschehen würde.
"Boah, ich weiß gar nicht wie ich nach Hause komme."
"Darf ich nen Zug von deiner Chick?"
"Na, klar."
"Ich nehm mir jetzt n Taxi. Kommst du mit oder?"
"Joah, okay."
*g*
Wir verließen die Bar, vorbei an den Hippies welche mir zunickten und grinsten, dann wurde ich noch umarmt hier und da und wir gingen nach oben auf die Strasse, wo uns bald ein Taxi abholte.

Ich muss aber schon dazu sagen, dass ich nicht oft ONSs habe, da ich niemals mit irgendwem mitgehen würde. Nein, die Männer müssen irgend etwas sehr interessantes, etwas Besonderes oder Skurilles an sich haben, das mich anzieht und sie müssen charmant und respektvoll mit mir umgehen.
Der Typ hatte definitiv was Besonderes und Skurilles^^

Bei ihm angekommen laberten wir irgendwas, während wir ins Bett krochen, er erzählte mir von seiner kleinen Tochter und wir redeten banales Zeug... es dauerte eine Weile bis wir schließlich nebeneinander lagen und anfingen uns anfangs zögerlich, dann immer heftiger zu küssen und schließlich übereinander herzufallen.
*s* Es kribbelt mir im Bauch wenn ich daran denke, so wie das bei mir immer im Nachhinein ist.
Der Sex selbst war... ausdauernd, anstrengend, verrenkend, aber führte nicht zu dem "Ziel" zu dem er normalerweise führt... wir waren wohl doch zu besoffen^^. Schließlich schlief ich erschöüft in seinen Armen ein.

So gegen 4 Uhr bin ich aufgewacht, er weggedreht, ich hellwach. Ich suchte verzweifelt nach meinem Slip und fand ihn dann erst gegen 5 Uhr *lol*. Dann lag ich ewig wach, bis ich es so gegen 6 schaffte, halb einzuschlafen.

Um 9 Uhr zog ich mich an und schlich aus dem Haus.
Wieso ich geschlichen bin? Ich weiß nicht so recht. Der Typ war heiss, ohne Frage, genau mein Geschmack, aber was er so laberte kam mir etwas schräg rein und ich dachte mir es würde onehin keinen SInn machen, sich morgens ewig zu unterhalten. Ich ersparte uns also eine peinliche Verabschiedungsszene und außerdem... ja, das muss ich schon dazu sagen... tendiere ich dazu meine One-Night-Stand-Partner nach den üblichen ewigen Gesprächen die sich bei mir am nächsten MOrgen immer ergeben, die Typen ein wenig zu gern zu haben und das tut jedes Mal ein wenig weh, weil's ja doch nie Sinn macht...

Ich tappste also um 9 aus dem fremden Haus, ging zur Straße und...
... hatte keinen, ja, absolut keinen Plan wo ich mich eigentlich befinde!

Aber ich war so gut gelaunt, durch den Endorphin-Hormon-Cocktail, der vermutlich in meinem Blut sprudelte, dass ich meine Kopfhörer aufsetzte, die Nase gen Himmel, der Sonne entgegenstreckte, einmal tief einatmete und einfach losspazierte.
Ich kam nach einer Weile zu einer Tanke, kaufte mir Kaffee, fragte nach dem Weg und war nach 20 Minuten zurück in der Stadt, von wo aus ich dann mit dem nächsten Bus nach Hause fuhr.

4.6.07 10:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de